Regelung / Energiemanagement
KNX IP Software

  • Produktdetails

    Beschreibung • Inbetriebnahme des Internet-Service-Gateways (ISG web) mit KNX IP-Software-Erweiterung durch Kundendienst zur Vernetzung einer kompatiblen Wärmepumpe oder eines kompatiblen Lüftungs-Integralgerätes.

    Bestandteile der Dienstleistung • Bei der Inbetriebnahme wird die Verbindung zwischen dem Internet-Service-Gateway ISG und dem Wärmepumpen-Manager sowie die Netzwerkverbindung per Kabel zum Router hergestellt. Bei Verwendung der KNX IP-Software wird die korrekte Installation der Erweiterungssoftware überprüft. Die Verknüpfung der vom ISG gelieferten KNX IP-Daten mit dem Gebäudeautomationssystem ist bauseitig zu leisten. Ebenfalls erfolgt eine kurze Einweisung und bei Bedarf eine Befestigung des ISG an der Wand. Abschließend wird ein Inbetriebnahmeprotokoll erstellt.

    Voraussetzungen • Bei der Inbetriebnahme muss ein Systemintegrator des verwendeten Gebäudeautomationssystems anwesend sein. Für die Inbetriebnahme muss in unmittelbarer Nähe zum Gerät ein DSL-Anschluss und ein Router (DHCP aktiviert) mit einem freien Netzwerkanschluss vorhanden sein. Sollte der DSL-Router abweichend von den Standard-Auslieferungszuständen programmiert sein, muss der Anlagenbetreiber in der Lage sein dem ISG in dem Router eine IP-Adresse zuzuweisen. • Das entsprechende ISG muss vorab separat beschafft, installiert und über die Homepage registriert werden und eine Stromversorgung vorzusehen. Die KNX IP Zusatzsoftware ist ebenfalls vorab von dem Kunden über die Homepage zu bestellen. Zur Kommunikation mit dem KNX System ist ein bauseits bereitzustellender KNX IP Router erforderlich.

    Rechtliche Hinweise • Durch die Inbetriebnahme wird keine Haftung für die ordnungsgemäße Planung, Dimensionierung und Ausführung der Gesamtanlage übernommen, soweit diese von Dritten vorgenommen wurde.



    Technisches Datenblatt

    Produktnummer: 233303

    Alle anzeigen

    Herunterladen als PDF